IH Security

Wacken Open Air Interview mit dem Produktionsleiter

Manuel Smen, 11.08.2011

Thomas Hess: Interview mit dem Produktionsleiter.
Anbetung des grimmigen Gottes der Sicherheit
Sicherheitsexperte und lebende Legende Thomas Hess über Jubiläen, Freunde und Träume.
Wacken/Bad Soden
Jedes Jahr feiern, lachen, grölen und betrinken sich 75.000 Fans beim Wacken Open Air – mitten unter ihnen, ist einer mit einem grimmig fokussiertem Blick: Thomas Hess, Produktionsleiter des Festivals. Während andere feiern und eine gute Zeit haben, ist er am arbeiten. Party ist sein Geschäft.
Wobei es dieses Jahr für ihn mehr als ein Dutzend Gründe zum Feiern gibt:
Im März 2011 ist er 50 geworden, seine Firma IH-Security GmbH feiert 20 Jähriges Jubiläum, seit 15 Jahren kümmern er und seine Kollegen sich um die Sicherheit und die Produktionsleitung des Wacken Festivals, 20 Jahre managet er die deutsche Band „Böhse Onkelz“ und seit 10 Jahren sind er und sein Partnerin unzertrennlich. 
Aber wer ist dieser Mann der, obwohl in Hessen geboren, seine zweite Heimat in der nördlichen Stadt Wacken fand?
Vor 30 Jahren hätte keiner gedacht dass dieser Mann einer der wichtigsten Crew-Mitglieder des W:O:A wird. Nach seiner Bäckerlehre blieb er nur drei Tage in diesem Beruf. Danach arbeitete er in einer Werkstadt und fuhr LKW um seinen Lebensunterhalt zu sichern. „Ich arbeitete auch viel als Türsteher“, sagt Hess. Viele kamen nicht an seinem prüfenden Blick vorbei. Er verließ die Tür aber der Blick blieb, besonders wenn es um das Wacken Open Air geht. „Es gibt viele wichtige Entscheidungen die ich in meinem Job treffen muss.“, rechtfertigt der 50 Jahre alte Mann sein manchmal ernstes Gesicht.
Die wahrscheinlich wichtigste Entscheidung war die Firma IH-Security GmbH vor 20 Jahren in Frankfurt zu etablieren. „ich hatte meinen Kopf voll mit Ideen, die darauf warteten realisiert zu werden.“ Die Firma liefert Absperrgitter, bietet Sicherheitskonzepte an und kümmert sich um Produktionen für Veranstaltungen. Mit seiner 7-Köpfigen Crew und über 150 Freiberufler ist der Kopf der IH-Security Bestandteil für Events jeglicher Art: Sportveranstaltungen wie z.B. „Iron Man“, Opernbälle, Galas, Messen oder, seit 1996, das Wacken Open Air. „Es war Liebe auf den ersten Blick zwischen mir, Holger (Hübner) und Thomas (Jensen). Wir sind sehr gute Freunde geworden.“ Am Anfang startete IH-Security in Wacken mit einem kleinen Team, heute bringt er 750 Leute bei dem Open Air zusammen. „Es ist ein großartiges Gefühl hier anzukommen, eine Stadt zu errichten und sie dann wieder zu zerlegen.“ Hess ist einfach überwältigt von der Atmosphäre und der Vielfalt der Menschen hier. „Vom Bauern zum Metalhead“. „Im Vergleich zu all den anderen macht uns der Teamgeist zu was besonderen.“ 
Für Thomas Hess gehört Wacken zu den jährlichen Festlichkeiten wie Weihnachten und Ostern. „Ich will das noch eine Ewigkeit machen. Bevor ich mich zur Ruhe setze, möchte ich nur noch das ein Traum wahr wird.“ Der Pferdebesitzer würde gern mit einem Streitwagen über das Festivalgelände fahren. „Irgendwann mach ich das.“ In solchen Momenten sieht man den Hessen in Hess: offen und Humorvoll, auch wenn er manchmal grimmig guckt.
Quelle: Festival Today

Projekte

© IH Security GmbH 2017